Verein der Haus- und Grundeigentümer Groß-Duisburg e.V. Duisburger Haus- und Grundbesitzer GmbH

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Für Vereinsmitglieder:

Mo. - Mi.:      8.30 - 15.30 Uhr

Do.:              8.30 - 17.30 Uhr

Fre.:             8.30 - 12.00 Uhr

Für Kunden der GmbH

Mo. - Do.:      8.30 - 15.30 Uhr

Fre.:              8.30 - 12.00 Uhr

Vermietungsabteilung:

Mo, Di., Do.   9.00 - 12.00 Uhr

 

Hohe Stromrechnungen verursacht durch nicht angemeldete Mieter

Vorsicht bei Leerstand und Mieterwechsel!

Immer mehr Mieter scheinen es nicht für nötig zu halten, sich bei einem Elektrizitätsversorger anzumelden. Stattdessen verbrauchen sie auf Kosten ihres Vermieters völlig ungeniert Strom. Schnell kommen Beträge von mehreren tausend Euro zusammen. Der Vermieter erfährt davon zunächst meist nichts und hat auch nicht den geringsten Anlass, entsprechenden Verdacht zu schöpfen. Bis plötzlich eine Stromrechnung mit einem vierstelligen Rechnungsbetrag ins Haus flattert.

Weiterlesen ...

Wie weit darf Überwachungskamera schauen?

Bei der Videoüberwachung eines Grundstücks dürfen das Nachbargrundstück und der öffentliche Bereich grundsätzlich nicht erfasst werden! Überwiegt im Einzelfall das Interesse am Schutz des Eigentums, kann eine Erfassung dieser Bereiche aber zulässig sein.

Hintergrund:
Die Eigentümerin eines Hauses wendet sich gegen eine Videoüberwachung auf dem Nachbargrundstück. Der Nachbar hatte am Dachgaubenfenster seines Hauses eine Videokamera angebracht. Grund dafür war, dass an seinem Haus mutwillig ein Fenster beschädigt worden war und der Täter nicht ermittelt werden konnte. Außerdem befindet sich im Garten eine Gartenmodelleisenbahn im Wert von ca. 8.000 EUR.

Weiterlesen ...

Aktuelles Urteil: Kameraattrappe im vermieteten Haus unzulässig

Ein Hauseigentümer installierte Kameraattrappen im Hauseingang und Treppenhaus seines Miethauses. Einer seiner Mieter sah darin einen Eingriff in sein allgemeines Persönlichkeitsrecht und bekam vor dem Amtsgericht Frankfurt (Urteil vom 14.01.2015, Az. 33 C 3407/14) Recht. Der Vermieter muss die Kameraattrappen wieder entfernen.

Weiterlesen ...

Müllgebühren / Wiedereinführung des Widerspruchverfahrens

Zurück zu den Wurzeln.... Dieses Ziel scheint zumindest der Landesgesetzgeber zu verfolgen.

Nachdem vor Jahren das Widerspruchsverfahren gegen Verwaltungsakte (z.B. Abfallentsorgungsgebührenbescheide) in etlichen Bereichen abgeschafft wurde undnur noch eine sofortige Klage gegen den jeweiligen Bescheid möglich war, hat der Landesgesetzgeber diese Regelung wieder rückgängig gemacht.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.