Verein der Haus- und Grundeigentümer Groß-Duisburg e.V. Duisburger Haus- und Grundbesitzer GmbH

Öffnungszeiten

Für Vereinsmitglieder:
Mo., Di., Mi.:  8.30 - 15.30 Uhr
Do. :              8.30 - 17.30 Uhr
Fre.:              8.30 - 12.00 Uhr

Für Kunden der GmbH
Mo. - Do.:      8.30 - 15.30 Uhr
Fre.:              8.30 - 12.00 Uhr
Vermietungsabteilung:
Mo, Di., Do.   9.00 - 12.00 Uhr
DO. zusätzl. 15.30 - 17.30 Uhr

Meldepflicht für Kalt-, Warmwasser- oder Wärmezähler ab 2015



Der jeweils zuständigen Behörde müssen innerhalb von sechs Wochen ab Inbetriebnahme dieser Geräte die Geräteart, der Hersteller, die Typbezeichnung, das Jahr der Kennzeichnung (Eichjahr) des Messgeräts und die Anschrift desjenigen mitgeteilt werden, der das Gerät verwendet (regelmäßig der Hauseigentümer).

Relativ einfach kommt der Hauseigentümer dieser Pflicht nach, wenn er den jeweiligen Dienstleister, den er mit dem Einbau der Geräte beauftragt hat, auch damit beauftragt, der zuständigen Behörde die jeweiligen Pflichtangaben mitzuteilen.

Anders sieht es für die Hauseigentümer aus, die eigene Messgeräte betreiben und keinen Messdienstleister beauftragt haben. Sie müssen die Pflichtangaben eigenständig an die zuständige Eichbehörde übersenden. In Vorbereitung sei deshalb eine zentrale, benutzerfreundliche Möglichkeit zur Erfüllung der Anzeigepflicht per Email, Telefax oder über eine einheitliche Postadresse. Beispielsweise soll auf der Internetseite www.eichamt.de eine elektronische Eingabemöglichkeit der Daten eingerichtet werden. Bekannt ist über den tatsächlichen, aktuellen Stand derzeit jedoch noch nichts.

Weil der Gesetzgeber einen Verstoß gegen die Meldepflicht mit einem Bußgeld von bis zu 20.000,00 EUR sanktionieren kann, können wir nur empfehlen, dieser neuen Meldepflicht nachzukommen.

Gerne beraten wir Sie über einen Fortgang in dieser Sache.

HuG Duisburg
Ass. jur. Philipp Hattebur

17.11.2014